Skip to main content

Schwimmnudeln – die flexible Schwimmhilfe

Die Schwimmnudel ist federleicht und eigentlich schon eher ein Spielzeug für das Schwimmbad als eine Schwimmhilfe. Als Hilfe dient sie sowieso nur Kindern, die bereits sicher im Wasser unterwegs sind, aber für das volle Vertrauen einfach noch das letzte Quäntchen Auftrieb brauchen.

Die Verwendung einer Schwimmnudel als Schwimmhilfe ist denkbar einfach. Sie wird einfach mittig unter beide Achseln geklemmt und führt dann vor der Brust her. Beim Schwimmen schauen dann beide Enden nach oben in die Luft. Sieht lustig aus. Außerdem kann man sich die Schwimmnudel schön um die Ohren hauen, ohne dass es weh tut.

Für Spiel, Spaß und Therapie

Schwimmnudeln sind aber nicht nur Schwimmhilfe und Spielzeug. Eingesetzt werden sie auch bei therapeutischen Maßnahmen und als Trainingsgerät.

Schwimmnudeln haben meist eine Länge von ca. 160 cm und einen Durchmesser von ca. 7 cm. Einige Modelle lassen sich auch an den Enden zusammenstecken. Hergestellt werden die Schwimmnudeln aus PU-Schaum und sie sind in vielen Farben erhältlich.

Die Schwimmhilfen sind vielfältig einsetzbar und dienen eben nicht nur zum Spielen. Wie bereits oben erwähnt, sollte die Schwimmnudel nur für fortgeschrittene Schwimmbeginner zum Einsatz kommen, die beim versehentlichen Verlust der Schwimmhilfe nicht gleich untergehen.